user_mobilelogo

Wir schreiben das Jahr 2018…..

In unseren Schlagwerkern keimte schon lange der Wunsch nach neuen einheitlichen Tragegestellen für unsere Trommeln. Über die letzten Jahrzehnte sammelten sich zwar verschiedene Gestelle an, aber sie sahen unterschiedlich aus und waren von verschiedenen Herstellern. Auf Fotos von uns, auf denen wir bei Umzügen zu sehen war, fiel uns natürlich immer sofort die verschiedene Optik auf. „Das muss doch cooler aussehen“! Wir machten uns auf die Suche nach neuen Gestellen, was nicht so einfach war,

 denn sie mussten verschiedene Kriterien erfüllen:

  • für Snare, Bass und Toms die selbe Optik
  • für Kinder wie Erwachsene geeignet, in Länge verstellbar
  • das Eigengewicht darf nicht zu hoch sein
  • für dünne bis kräftige Musiker einstellbar
  • für männliche und weibliche Spieler geeignet
  • und ganz wichtig, es muss eine Rückenstütze vorhanden sein

Wir machten uns im Netz und auf Messen auf die Suche.

Mitte 2019 wurden wir dann fündig. Ein Tragegestell der Marke Tama erfüllte laut Bild scheinbar alle Kriterien. Es sind sehr viele Einstellmöglichkeiten vorhanden. Einmal mit dem Vorstand abgeklärt wurden 3 Mustergestelle (Snare, Bass und Toms) bestellt. Da sie allerdings aus China kommen, mussten wir 3 Monate auf die Lieferung warten. Im Oktober kamen sie endlich an und alle Schlagwerker wurden zusammengetrommelt und sollten sie testen. Wir probierten sie am kleinsten und größten Musiker aus und beide waren mit der Länge zufrieden. Bei Thekla und Anja drückte es etwas auf den Schultern, aber die Polsterung muss sich ja auch erstmal etwas anpassen. Alle Musiker waren begeistert von den vielen Einstellmöglichkeiten. Wenn man einen Nachteil sucht, wäre es dass Gewicht, das war etwas höher als wir wollten. Aber die Verstellmöglichkeiten siegten.

Allerdings war der Preis nicht ohne und es wurden 15 Stück benötigt!

Das musste im Vorstand erstmal besprochen werden. Nachdem wir das OK bekommen hatten, wurden die Gestelle Anfang November bestellt. Letztes Mal dauerte es 3 Monate, vielleicht kommen sie ja noch vor Köln!

Vor Köln klappte es leider nicht, dann kam Corona und unsere Gestelle aus China!!!

Wir schreiben Mittwoch, den 27. Mai 2020…

Wieso hab ich eine Paketkarte im Postkasten, es war doch einer im Haus? Was kommt da eigentlich? So viele Sendungsnummern auf der Karte? Das können nur die Gestelle sein und der Paketdienst hatte keine Lust die ganzen Kartons zu schleppen! Am Donnerstag gleich zur Post, ja, es sind die Gestelle. 😊 Eine Nachricht in die WhatsApp Gruppe, am Freitag ist „Bescherung“. Es war wirklich fast wie Weihnachten. Die Schlagwerker packten ihren Karton aus, das Gestell wurde zusammengebaut und mit Hilfe auf jeden einzelnen eingestellt, Instrument angehängt, cool!

Jetzt muss im Instrumentenraum noch etwas umgebaut werden, damit alle Gestelle Platz haben. Das ist aber noch das Wenigste.

Aber alle sind jetzt sehr enttäuscht, dass wir unsere Neuanschaffung nicht zeigen können, da ja alle Umzüge zur Zeit abgesagt worden sind. Wir hoffen, dass es zur Laternenzeit im Oktober anders ist.